an eye on “BEяLIN”

august / september 2019 einzelausstellung

 

Die Vernissage am 9. August begann etwas anders – alle wunderten sich schon über den Beamer, und die Leinwand überdeckte auch noch einige Bilder – das Geheimnis war schnell aufgedeckt.
Die Eröffnung der Ausstellung in unserer Galerie begann mit einem kleinen Film von Torry J. Kay: An Eye on “BEяLIN”.

Der akkreditierte freischaffende Journalist und Pressefotograf TJK widmete sich schon frühzeitig der Fotografie. Was anfangs als Hobby begann, entwickelte sich durch seine zahlreichen Reisen und Auslandsaufenthalte zu einer umfassenden, akribischen Tätigkeit.

In dieser Ausstellung wendet er sich seiner Heimatstadt Berlin zu. TJK versucht mit seinen Bildern eine besondere Stimmung einzufangen und diese in Szene zu setzen.
Mit einfachen Verfremdungen ermöglicht er einen neuen Blick auf das bisher Bekannte, zeigt Nuancen dieser vibrierenden Stadt.

Die Besucherschar war an diesem noch sehr warmen Sommerabend überschaubar. Die Stimmung und gute Laune war sonnig und die Besucher führten noch lange Gespräche über das eine oder andere Bild. “Wo ist das, war ich da schon einmal?”

Und die Schüler von Torry (er ist auch Lehrer) scherzten: “Ist das Kunst oder kann das weg?”

Das RuDi-Team hatte wieder alles super hergerichtet und TJ Kay bedankte sich bei ihnen, dem Verlag und den Besuchern.

“Wir sehen Berlin jetzt mit ganz anderen Augen und freuen uns, dass alle Galeriebesucher und Gäste des RuDi später noch die Möglichkeit haben, seine Diaschau und die tollen Fotos zu sehen – DANKE.”

Der Abend klang gemütlich mit Klaviermusik von Rolf untermalt aus.